Messekurier Musterausgabe 2023

edding freut sich, erstmals auf der Hannover Messe seine Produkte präsentieren zu können. Das Markenunternehmen bietet ein breites Sortiment an speziellen Markern, die auf die hohen Anforderungen von Fachleuten aus den unterschiedlichsten Industriezweigen ausgelegt sind. Nach demMotto„wo andere aufgeben, beweisen die Spezialisten von edding ihre Leistungsfähigkeit“ können sich Anwender über Produkte für Beschriftungen und Markierungen auf verschiedensten Oberflächen informieren. Die hochwertigen, maßgeschneiderten Spezialprodukte zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Robustheit aus. Gezeigt werden zum Beispiel Lackmarker für raue, schmutzige, ölige oder heiße Oberflächen, witterungs- und lösungsmittelbeständige Marker, Permanentmarker und viele Spezialistenmehr. Ein großes Highlight wird die Präsentation der neuen edding compact printer für die automatisierte Kennzeichnung sein, die in Zusammenarbeit mit Elried Markierungssysteme entwickelt wurden. Mit den edding compact printern bringt edding eine innovative Lösung auf den Markt, die den Anforderungen der Industrie 4.0 zu 100 Prozent gewachsen ist. Die Kompaktdrucker sind in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar, von der Lebensmittel- und Getränke- industrie über den Logistik- und Transportbereich bis hin zu Automotive. Den Entwicklern ist es gelungen, eine Vielzahl an Innovationen in ein äußerst kompaktes Gehäuse zu integrieren. Klobige, teuer zu wartende und fehleranfällige Drucksysteme gehören damit der Vergangenheit an. In dieser Klasse noch nie da gewesene KonnektivitätsFeatures zur Anbindung an Produktions- und Automatisierungssysteme zeichnen die edding compact printer aus. Diese Kombination birgt einen hohen Mehrwert für zahlreiche Anwendungsfelder. Für die konsequente Weiterentwicklung der Marke, den unternehmerischen Mut, die Entwicklung von neuen Produkten und Produktkategorien sowie die Vorstöße in gänzlich neue Märkte wurde edding von der Wirtschaftswoche als innovativster Mittelständler 2018 ausgezeichnet. www.edding.com www.legamaster.com 22 23 Branchen Nws Branchen Nws Die thermischen Durchflussmesser von E+E Elektronik messen exakt den Druckluftverbrauch in Rohrleitungen von DN15 bis DN700. Sie ermöglichen eine Leckageortung und tragen damit maßgeblich zur Kostenreduktion bei. Mit den hochgenauen E+E Taupunktsensoren kann die Taupunkttemperatur und somit die Kondensationsgefahr im Druckluftnetz überwacht werden. Dies sorgt für einen sicheren Betrieb und verlängert die Lebensdauer von Werkzeugen und Maschinen. EE741 Modularer Durchflussmesser Der EE741 besteht aus dem Strömungsmessumformer und einem Edelstahl- oder Aluminium-Messblock für DN15, DN20, DN25 oder DN32, DN40, DN50. Nach der Montage des Messblocks in die Rohrleitung kann der Messumformer jederzeit aus- und wieder eingebaut werden, ohne dass die Rohrleitung erneut aufgetrennt werden muss. Am optionalen LCD-Display werden sowohl die aktuellen Messwerte als auch der Gesamtverbrauch angezeigt. Alle Geräteeinstellungen können komfortabel am Display oder via USB-Schnittstelle durchgeführt werden. EE771 Durchflussmesser mit Kugelhahn-Messarmatur Der EE771 eignet sich für Rohrdurchmesser von DN15 bis DN50. Die Kugelhahn-Messarmatur ermöglicht eine präzise und reproduzierbare Positionierung des Sensorkopfes im Rohr und erlaubt einen Ein- und Ausbau des Durchflussmessers bei nur kurzzeitiger Strömungsunterbrechung. Bei der Version mit abgesetztemMessfühler kann die Auswerteeinheit bis zu 10 m vom Messpunkt entfernt platziert werden. EE772 Durchflussmesser mit Wechselarmatur Der EE772 kann für Rohrdurchmesser von DN40 bis DN80 eingesetzt werden. Mit dem Messblock mit Wechselarmatur kann der Messfühler ohne Unterbrechung des Druckluft- oder Gasstroms ein- und ausgebaut werden. Eine Kalibrierung des Sensors ist somit jederzeit und ohne Anlagenstillstand möglich. EE776 EintauchDurchflussmesser Der EE776 ist für Rohrdurchmesser bis DN700 bestimmt. Ein optionaler Kugelhahn ermöglicht den Ein- und Ausbau des Messfühlers ohne Strömungsunterbrechung. Der patentierte RückschlagSchutz sorgt für eine sichere Handhabung und exakte Positionierung des Messfühlers. Taupunktsensoren für Druckluftanwendungen Die E+E Sensoren messen exakt den Taupunkt bis -60 °C Td bei einem Druckeinsatzbereich von bis zu 100 bar. Sie sind damit ideal für den Einsatz in Druckluftsystemen und Kältetrocknern. Die Autokalibration sorgt für eine hohe Messgenauigkeit von ±2 °C Td im gesamtenMessbereich. Der EE371 verfügt über frei konfigurierbare Analogausgänge (Strom / Spannung) und ein LCD Display. Die Drehverschraubung ermöglicht eine stets optimale Display-Ausrichtung und Verkabelung, unabhängig vom Montageort. Der EE355 besitzt einen analogen 4-20 mA Ausgang und eine Modbus RTU-Schnittstelle. Das kompakte, robuste Edelstahlgehäuse eignet sich für den Einsatz in rauer Industrieumgebung. Halle 26, Stand A42 www.epluse.com Text & Bilder: Schuler AG Unternehmenskommunikation Bahnhofstr. 41 D-73033 Göppingen S chuler und Müller Weingarten gehen auch in der Massivumformung einen gemeinsamen Weg. Mit dem breitesten Produktportfolio in der Kalt-, Warm- und Halbwarmumformung setzt das gemeinsame Geschäftsfeld bewusst auf abgestimmte Systemlösungen aus einer Hand. „Der Kunde wird deutlich vom gebündelten Know-how zweier Technologieführer profitieren, die sich in ihrer Produktpalette ideal ergänzen“, erklärt Jochen Früh, Leiter des unternehmensübergreifenden Geschäftsfelds. „Auch wenn wir rein rechtlich noch zwei getrennte Unternehmen sind, können wir faktisch als Konzerneinheit auftreten und gemeinsam den Markt bearbeiten“ so Früh weiter. Das Geschäftsfeld unterteilt sich in die drei Business Units „Massivumformung Müller Weingarten“, „Massivumformung Hydraulische Pressen Schuler SMG“ in Waghäusel und „Massivumformung Schuler Pressen GmbH“ in Göppingen. Die Produktpalette reicht von hydraulischen und mechanischen Schmiedepressen über Hämmer verschiedenster Art bis zur Automatisierung und Konzeption ganzer Schmiedelinien. Dort sieht das Geschäftsfeld auch einen der Schwerpunkte in der gemeinsamen Arbeit. „Wir verstehen uns ganz eindeutig als führender System- und Engineering-Dienstleister“, erklärt Dr. Walter Osen, Leiter der Schuler SMG Business Unit Massivumformung Hydraulische Pressen. Dieses Know-how wüssten vor allem Kunden in den Wachstumsmärkten China und Indien zu schätzen, die sich ganze Schmiedelinien nach Maß planen, fertigen und Inbetriebnehmen ließen. So haben Schuler und Müller Weingarten eine ganze Reihe bedeutsamer Projekte gewonnen. So zum Beispiel hat Schuler in den vergangenen fünf Jahren zehn hydraulische Schmiedeanlagen für die Herstellung von Aluminiumrädern verkauft und damit frühzeitig auf den Trend zu höherwertigen Autorädern gesetzt. Inzwischen erfasst der Trend zum Leichtbau und zur hochwertigen und individuellen Ausstattung auch den SUV- und Nutzfahrzeugbereich. Hier werden besonders große und belastbare Räder gebraucht. Schuler SMG in Waghäusel hat in diesem Sommer die dritte hydraulische Schmiedelinie an einen taiwanesischen Hersteller ausgeliefert, der auf dieser Anlage bis 24“ große Räder herstellen wird. Kernstück der Anlage ist eine hydraulische Schmiedepresse mit 70.000 kN Presskraft. Dazu liefert Schuler SMG das entsprechende Teilehandling mit Roboter, die Sprüh- und Schmiereinrichtung für die Werkzeuge und die Werkzeugwechseleinrichtung. Der Boom in der Windenergie führt zu einem enorm wachsenden Bedarf an vorgeformten Ringen in der industriellen Antriebstechnik. Vielfältige Anwendungen aus der Luft- und Raumfahrt und Offshore-Technik erhöhen zusätzlich die Nachfrage nach solchen vorgeformten Ringen. Bevor die Rohlinge auf einem Ringwalzwerk ausgewalzt werden, werden diese auf einer hydraulischen Presse gestaucht und gelocht. Eine Presse mit 100.000 kN Presskraft für solche Anwendungen wird dieser Tage an einen russischen Kunden ausgeliefert Vom Auto auf die Schiene – dieser Trend führt zu einem wachsenden Bedarf an Eisenbahnrädern. So hat Schuler SMG in diesen Tagen den Auftrag aus Spanien für eine weitere 100.000-kN-Presse zum Schmieden von Eisenbahnrädern erhalten. Mit neuen technologischen Lösungen will sich das Geschäftsfeld auf der EMO Halle 15 G 31 präsentieren und eine klare Wachstumsstrategie fahren. Geschäftsfeldleiter Jochen Früh ist optimistisch, dass „wir aus dem Zusammenschluss gestärkt hervor gehen und unseren Kunden neue, attraktive und technologisch führende Lösungen anbieten können, die einen deutlichen Mehrwert schaffen.“ Schuler und Müller Weingarten: Mehrwert für den Kunden Modulare Durchflussmesser EE741 für DN15 bis DN50 EE772 Durchflussmesser mit Wechselarmatur und EE371Taupunktsensor. E+E Taupunktsensoren EE371 und EE355. Hochgenaue Durchflussmesser und Taupunktsensoren für die Druckluftüberwachung Halle 5, Stand A60: ZuverlässigeWerkzeuge für besondere Herausforderungen

RkJQdWJsaXNoZXIy NzYxOTg=